Sie sind hier:

Die Planung professioneller Spülküchen -  worauf wir in unserer Arbeit achten

 

 

Zunächst das Spülgut, dann die Technik.

Die Auslegung einer Spülküche wird zunächst von vier Dingen bestimmt:

 

  • den zu spülenden Mengen einschließlich Reserven
  • dem Spülgut
  • der zur Verfügung stehenden Zeit
  • dem zur Verfügung stehenden Personal

 

Ablauf der Planung

Nach der Festlegung dieser Fragestellungen kann mit der eigentlichen technischen Auslegung der neuen oder zu sanierenden Spülküche begonnen werden. Hierbei sind alle Faktoren von gleich hoher Bedeutung:
Die Menge hat im Zusammenhang mit dem eingesetzten Spülgut entscheidenen Einfluss auf Fragen wie Platzbedarf, Wege, Abläufe sowie natürlich auf die einzusetzende Spültechnik.
Die zur Verfügung stehende Zeit bestimmt gemeinsam mit der Frage des einsetzbaren Personals die Geschwindigkeit, mit der die Spülküche arbeiten muss.
Am Ende aller Überlegungen sollte eine Spülküche stehen, die effizient und hygienisch einwandfrei arbeitet. Hierbei können die Lösungen je nach Aufgabe sehr unterschiedlich aussehen. In mittelgroßen Einrichtungen können z.B. Bandspülmaschinen mit flexibler Auslegung sowohl für den Tablettsatz als auch für Schwarzgeschirr eingesetzt werden. Je größer eine Spülküche von der zu spülenden Menge her wird, desto höher wird auch der Einsatz an Automation sein. Von der automatischen Tellerabstapelung über Wagenwaschanlagen bis hin zur vollautomatischen Bestecksortierung mit anschließender Besteckverpackung sind wir planerisch auf alle Eventualitäten vorbereitet.
 

Die Belange der Mitarbeiter

Die Belange der Mitarbeiter spielen bei unseren Überlegungen ebenfalls eine große Rolle. So beraten wir bei der Auswahl und Beschaffenheit von Bodenoberflächen, der Auslegung des Klimas in der Spülküche sowie beim Einsatz von schallabsorbierenden Maßnahmen in der Spülküche.

Der Aspekt Energie

Energie spielt bei allen Planungen eine immer größere Rolle: Die Auswahl der richtigen Energieart unter Berücksichtigung der Einbindung in die restliche Haustechnik ist dabei ein erster Aspekt. Daneben sind aber auch Überlegungen z.B. zur Verwendung der latent im Spülgut gespeicherten Energie wichtig.

Systemrelevanz

Grundsätzlich stellt die Spülküche einen systemrelevanten Baustein einer Großküche dar. Gerade in Zentralküchen kommt dem Platzbedarf und der Leistungsfähigkeit der Spülküche eine hohe Bedeutung zu. Darum sollte bei der Planung auch ein wichtiges Augenmerk darauf gelegt werden.