Sie sind hier:

Referenz: Klinikum Landshut - Neubau einer Zentralküche

Objekt
Neubau einer cook+chill Zentralküche:
Thermische Produktion, Kälteerzeugung, Spülküche, Speisenverteilung
 
Projektziel

Neubau einer Zentralküche zur Versorgung der Patienten und Mitarbeiter im Klinikum Landshut sowie im Bezirkskrankenhaus Landshut.

Dazu kompletter Umbau und Umnutzung eines ehemaligen Wäschereigebäudes.

Auftraggeber
Klinikum Landshut
 
Besonderheiten

cook+chill Zentralküche für bis zu 2.200 Verpflegungsteilnehmer / Tag.  .

Konzepterstellung, Planung und Objektüberwachung der kompletten küchentechnischen Einrichtung sowie Kälteanlage und Speisenverteilung über alle Leistungsphasen.

 

Ökologisch sinnvolle Kälteanlage mit extrem niedrigem GWP.

Konzeption als Kälteträgersystems zur Kälteübertragung. Versorgung aller NK-Anwendungen durch den Kälteträger.

Einsatz natürlicher Kältemittel: Propen für die Kaltsoleerzeugung, CO-2 für alle Tiefkühl- und Schnellkühlanwendungen. Einsatz von Scherbeneis zur Kühlung der Tabblettwagen.

 

Produktionsmengen

bis zu ca. 2.200 VT mittags =  ca. 5.000 Mahlzeiten täglich

Beschreibung Neubau einer Zentralküche
Küchentechnik
  • Rührwerkskippkochkessel mit Rückkühlung via Eiswasser
  • Eisbänke mit getrennten Pumpen je Kessel
  • Multifunktionale horizontale Gargeräte
  • Heißluftdämpfer
  • Kälteanlage als Kälteträgersystem für alle NK-Anwendungen
  • Umluftgekühlte Andockkühler für Lebensmittel am Band
  • Wagenwaschanlage